Kreatives Brandenburg

Andreas Dresen räumt mit "Gundermann" beim Filmpreis ab

Andreas Dresen räumt mit "Gundermann" beim Filmpreis ab

Am Freitag wurde in Berlin der Deutsche Filmpreis verliehen. Der große Favorit war das DDR-Drama "Gundermann" des Potsdamer Regisseurs Andreas Dresen - und er wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. 

Der Film, der vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert wurde, erhielt die Goldene Lola für den besten Spielfilm. Zudem bekam Dresen die Auszeichnung für die beste Regie und Alexander Scheer wurde für seine Rolle als Gerhard Gundermann als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Insgesamt sahnte der Film sechs Lolas ab.

BRANDENBURGS PRESSESTIMMEN:

Potsdamer Neueste Nachrichten:  Andreas Dresen räumt mit "Gundermann" beim Filmpreis ab

rbb 24"Gundermann" triumphiert bei den Lolas

Märkische Allgemeine ZeitungPotsdamer Regisseur Andreas Dresen räumt beim Deutschen Filmpreis ab

Märkische OderzeitungGewinner beim Filmpreis: "Gundermann" bekommt sechs Lolas

Lausitzer RundschauGundermann-Film räumt beim Deutschen Filmpreis ab

 

Übrigens: Es gab insgesamt 15 Filmpreise für vier Filme, die vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert wurden.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen