Kreatives Brandenburg

Streit zum Kreativquartier in Potsdam

Streit zum Kreativquartier in Potsdam

Auf der letzten Stadtverordnetenversammlung vor der Kommunalwahl in Potsdam wurde die Errichtung eines neuen Zentrums für die Kunst- und Kreativwirtschaft in der Potsdamer Mitte beschlossen. Wie die Märkische Allgemeine Zeitung berichtet, enthielten sich bei der finalen Abstimmung enthielten sich die meisten Mitglieder der Linken, die Fraktion Die Andere stimmte sogar komplett dagegen. Kritik kam zudem von den künftigen Mietern

Wie die Potsdamer Neueste Nachrichten berichteten, steht die Stadt jetzt unter Zeitdruck: Das Rechenzentrum soll demnach Ende 2023 abgerissen werden. Auch sei über die Architektur des Kreativhaus-Neubaus noch keine Entscheidung gefallen. Dies soll in einem Werkstattverfahren entschieden werden, so die PNN. 

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen