Märkische Allgemeine

Ein Potsdamer Kameramann an der mexikanischen Grenze

In wenigen Tagen beginnt das studentische Filmfestival Sehsüchte in Potsdam. Gezeigt wird auch der Film "La Bestia" von Regisseur Manuel Inacker und Kameramann Falco Seliger. Zusammen mit einem Tonmann haben die beiden Flüchtlinge an der Grenze zwischen Mexiko und den USA getroffen und deren Versuch dokumentiert, in die Vereinigten Staaten zu gelangen. Der Märkischen Allgemeinen Zeitung hat Kameramann Seliger, Freiberufler und Student an der Filmuni Babelsberg, und  von den Dreharbeiten an der Grenze und seinen Eindrücken von dem Flüchtlingsdrama vor Ort berichtet.

Der Film ist am 25. und am 27. April im Rahmen des Festivals zu sehen.

Mehr Informationen zu dem Filmfestival Sehsüchte unter www.sehsuechte.de.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen