Potsdamer Neueste Nachrichten

Potsdam macht Kreativquartier für Investoren schmackhaft

Es sind mehrere Millionen Euro auf die die Stadt Potsdam angeblich verzichten würde, um Kreativschaffenden preisgüntige Räume zur Verfügung zu stellen, berichten die Potsdamer Neuesten Nachrichten. Nach deren Recherche sind es sechs Millionen Euro, die das Rathaus weniger  - 11 statt 17 Millionen Euro - einnimmt, wenn das Grundstück für das geplante Kreativquartier in der Potsdamer Innenstadt per Konzeptvergabe an einen Investor verkauft werden würde. Baustart für das neue Kreativhaus könnte im Jahr 2021 sein – zwei Jahre später müssen die Kreativschffenden ihrr jetziges Domizil im Rechenhaus verlassen.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen