Kreatives Brandenburg

Potsdam bewirbt sich als Unesco-Filmstadt

Potsdam bewirbt sich als Unesco-Filmstadt

Potsdam möchte Unesco-Filmstadt werden. Ende März hat  Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) die Bewerbung offiziell vorgestellt: "Wer, wenn nicht Potsdam, ist Deutschlands erste Unesco-Creative Iof Film?", zitiert ihn der rbb. Schubert sei  sogar überrascht, dass die Landeshauptstadt nicht längst den Titel "Unesco Creative Cityof Film" trägt. „Als ich von der Bewerbung gehört habe, dachte ich: Warum erst jetzt – warum sind wir es nicht schon?“ , sagte er laut MAZ bei der Informationsveranstaltung in der Babelsberger Filmuniversität. Für den Status "Filmstadt" müssen diverse Kriterien erfüllt werden, beispielsweise eine ausgeprägte filmische Infrastruktur sowie Archive, Museen, private Sammlungen und Filmschulen, schreiben die PNN.

Laut Unesco sind unter dem Titel "Creative Cities" weltweit Städte vernetzt, "die Erfahrunnen, Strategien, Ideen und modellhafte Praxis im Bereich zeitgenössischer Kunst und Kultur, einschließlich der Kulturwirtschaft, austauschen wollen". In Deutschland gibt es bisher vier Städte: Hannover und Mannheim ("Musik"), Heidelberg ("Literatur") und Berlin ("Design").

 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen