Kreatives Brandenburg

VORMERKEN: Körperorientiertes Stimmtraining für SchauspielerInnen

VORMERKEN: Körperorientiertes Stimmtraining für SchauspielerInnen

Der brandenburgische Amateurtheaterverband lädt im April zur Werkstatt "Body – Voice Dialogue" ins KuZe in Potsdam ein. Es geht um Atmung, Artikulation, Steuerung des Sprechtempos und Lautstärke.

Wie der Theaterverband berichtet, werden im Alltag für gewöhnlich nur ein kleiner Teil "weit gefächerten Stimmpotentials" genutzt. Gerade die Extreme der Stimme wie beispielsweise Höhen und Tiefen, sondern auch besondere Klangfarben, liegen brach.

In dem Workshop am 6. April werden die Teilnehmer allein und in der Gruppe kreative Gestaltungsmöglichkeiten der Stimme erkunden: "Sounds, Geräusche, extreme Sprechtonlagen und Klangfarben, die die Phantasie anregen und Impulse für die Gestaltung von Figuren, Klangkulissen und Storytelling geben".

Der Theaterverband bittet darum, einen kurzen Text auswendig zu lernen und mitzubringen (1/4 Din A4 Seite), damit mit diesem gearbeitet werden kann.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen