Kreatives Brandenburg

Musik für "Traumfabrik"

Musik für "Traumfabrik"

Noch in diesem Jahr, Spätsommer oder Herbst, soll der Film "Traumfabrik" aus dem Filmstudio Babelsberg deutschlandweit Premiere feiern. Doch etwas Entscheidendes  fehlte bisher noch: Die Musik. Doch auch das ist geschafft: Vier Tage lang hat das Brandenburgische Staatsorchester Musik für den Film „Traumfabrik“ eingespielt, berichtet die Märkische Onlinezeitung.

Die Dreharbeiten für den Spielfilm über eine in den Babelsberger Defa-Studios im Jahr 1961 angesiedelte Ost-West-Liebesgeschichte, hatten Ende Mai 2018 begonnen.

Bei dem Liebesfilm handelt es sich um die erste Eigenproduktion der neu gegründeten Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg und die erste Eigenproduktion nach über 20 Jahren für Studio Babelsberg.

Der Film ist hochkarätig besetzt: Die Hauptrollen spielen Emilia Schüle („Ku’damm 56“ und „Ku’damm 59“), sowie Dennis Mojen („Nirgendwo“). Mit dabei bei der „Traumfabrik“ sind zudem Heiner Lauterbach und Michael Gwisdek - sowie das Deutsche Fernsehballett.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen