Kreatives Brandenburg

Erhalt des Kreativhauses möglich

Erhalt des Kreativhauses möglich

Nach Informationen der Märkischen Allgemeinen Zeitung habe eine Machbarkeitsstudie ergeben, dass das seit 2015 als Kunsthaus genutzte Rechenzentrum in der Potsdamer Innenstadt saniert und stehen bleiben könnte. Demnach könnte "ein großer Teil des umstrittenen DDR-Baus an der Breiten Straße [...] trotz des Neubaus der Garnisonkirche erhalten bleiben", berichtet die MAZ. Für das gesamte (noch bestehende Haus) lägen die Sanierungskosten demnach bei rund 10,65 Millionen Euro. 

Die Potsdamer Neueste Nachrichten berichten, dass der Sanierungsträger für die besagte Studie zwei Varianten hat untersuchen lassen, die beide auch den Bau eines Kirchenschiffs der benachbarten Garnisonkirche möglich machen würden.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen