Märkische Allgemeine

Brandenburger Theater zeigen Flagge

Bundesweit schließen sich Kultureinrichtungen zusammen, um zu verhindern, dass Rechtsnationale Kulturveranstaltungen für ihre Zwecke instrumentalisieren. Man wolle einen "offenen, aufklärenden, kritischen Dialog über Strategien, die die Gesellschaft der Vielen angreifen" führen, heißt es in einer der Erklärungen. Am 1. Februar soll nun die Brandenburger Erklärung veröffentlicht werden. Federführend war Bettina Jahnke, Intendantin des Potsdamer Hans-Otto-Theaters. Insgesamt, so berichtet die Märkische Allgemeine Zeitung, haben sich bisher rund 30 Kultureinrichtungen aus dem ganzen Land zusammengetan. 

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen