Kreatives Brandenburg

Bandbreite zeitgenössischer Kunst in Potsdam

.

Bandbreite zeitgenössischer Kunst in Potsdam

Ausschnitt aus dem Werk "The post mortem felted Club" von Menno  Veldhuis und Simone Westphal.

Großer Andrang im Kunstraum Potsdam - hunderte Besucher wollten die Ausstellung ‚Eine Frage der Zeit‘ gleich am ersten Tag sehen. Zur Vernissage am Donnerstagabend drängten sich die Kunstinteressierten auf den weiten Fluren der Exhibitionsfläche im Kulturquartier Schiffbauergasse.

„Wir wollen die Bandbreite zeitgenössischer Kunst in der Stadt zeigen“, sagte Kurator Mike Gessner gegenüber Kreatives Brandenburg zur Intention der Schau.

Die Kuratoren Sophia Pietryga und Mike Geßner

27 Künstlerinnen und Künstler aus dem Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum stellen ihre Arbeiten aus. „Das schwierigste war die Auswahl“, so Co-Kuratorin Sophia Pietryga. Rund 250 Kreative sind Mieter des Rechenzentrums, darunter siebzig bildende Künstlerinnen und Künstler.

‚Eine Frage der Zeit‘ präsentiert Werke frisch aus den Ateliers, unter anderem von Kathrin Ollroge, Michael Lüder, Julius Ruge, Agnieszka Korejba, Nora Fritz und Roman Lindebaum.

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Februar zu sehen. Geöffnet mittwochs bis sonntags, 13 bis 18 Uhr.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen