Beschreibung

Martin Keune ist Geschäftsführer der Werbeagentur ZITRUSBLAU in Berlin und Semlin.

Als Schriftsteller veröffentlichte er 2009 den biografischen „Groschenroman“ über den Erfolgsschriftsteller Axel Rudolph, der seit 1936 in Semlin bei Rathenow lebte und nach einer Denunziation 1944 in Brandenburg-Görden unter dem Fallbeil der Nazis starb.

Martin Keune betreibt die dörfliche Webseite von Semlin und veröffentlicht seit Herbst 2010 zusammen mit Heike Brett vierteljährlich die „Semliner Hefte“, kleine Bücher über Geschichte(n), Natur, Menschen, Kultur aus Semlin, die bei Kizuco bestellt und auf der Webseite von Semlin abonniert werden können.  

2011 erschien von Martin Keune die Reportage „Vollspast“ als Book on Demand. Anfang 2013 erschien im Berliner be.bra verlag Keunes Auftakt-Kriminalroman für eine mehrteilige Krimireihe aus der Zeit der Weimarer Republik und des Faschismus, „Black Bottom“. 2014 erschien als zweiter Band der Reihe „Die Blender”. Die Brandenburger Premiere des Buches in der schließungs- und kürzungsbedrohten Rathenower Stadtbibliothek im April ’14 geriet zur Polit-Performance, als der Autor vor ausverkauftem Saal den Autorenstuhl zersägte (Video).

Martin Keune betreibt einen Blog und fotografiert und textet für das Archiv vegetarischer Kochrezepte seiner Ehefrau Martina Huchthausen, „Pfeffer, Salz, fertig!“, das ebenfalls in Semlin entsteht. 

Details

Nationalität
German
Bevorzugte Sprache
Deutsch

Kategorien

Kategorien
Buchmarkt
Pressemarkt
Designwirtschaft
Kunstmarkt
Werbemarkt
schließen
schließen