Jahrmarkt Europa

Der Europa Almanach 1925 bildet eine europäische Vielfalt an „Malerei, Literatur, Musik, Architektur, Plastik, Bühne, Film, Mode. Außerdem nicht unwichtige Nebenbemerkungen“ aus den Zehner und Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts ab.

Die Herausgeber Carl Einstein und Paul Westheim versammeln für dieses Buch namhafte Künstler:innen zahlreicher europäischer Nationen. Neben Prosa, Lyrik und Kurzdramen lesen wir Reflexionen über Kunst, Architektur und Mode. Die Texte bleiben teils unübersetzt, Schrifttypen und Satz variieren permanent, dazwischen scheinbar wahllos gesetzte Fotoprints berühmter Werke der bildenden Künste.

„Eine Symphonie von Ost bis West“, schrieb die Berliner Börsen-Zeitung im Erscheinungsjahr. „Es ging den Herausgebern darum, den geistigen Zusammenhang zwischen den Kunst- und Literaturströmungen in der Mitte der zwanziger Jahre deutlich zu machen. Auch der idealistische Glaube, die geistigen Kräfte Europas könnten eine Brücke schlagen zwischen den Nationen und Gesellschaftssystemen, ist erkennbar.“ (FAZ)

theater.land wagt eine Annäherung und szenische Übersetzung.

Premiere am 02 September 2022 | 19:30 Uhr
die Andere Welt Bühne | Garzauer Str 20 | Strausberg
Weitere Informationen: www.theater.land

schließen
schließen