Kreatives Brandenburg

Kulturnetzwerk belebt "Genusspfad" neu

Kulturnetzwerk belebt "Genusspfad" neu

Der Verein KuNO e.V. (Kulturnetz Nord Brandenburg) hat sich zum Ziel gesetzt, Kunst, Kultur und Gewerbe im Norden des Landes Brandenburg zu vernetzten. "Die Künstlerinnen und Künstler sehen ihre Tätigkeit verknüpft mit kulturellen und touristischen Aktivitäten im Norden Brandenburgs, weshalb auch Vertreter/innen dieser beiden Branchen zum Verein gehören. Gemeinsam geht es um eine immer engere Verflechtung aller Angebote, wobei für das angestrebte Netzwerk auch die wunderschöne Landschaft und die ökonomischen Potenzen der Regionen mitgedacht werden", stellt sich der Verein selbst vor.

Und um diese Vernetzung geht es ganz konrekt ab dem 25. Juni 2022. Am kommenden Wochenende beginnt nämlich im Kraatzer Kulturgarten (Oberhavel) das Festival „à la carte - ein Festival für alle Sinne auf dem Genusspfad“. Das Festival basiert auf dem "Genusspfad", der im ersten Corona-Herbst im Jahr 2020 ins Leben gerufen wurde und von Klein Mutz im Landkreis Oberhavel bis ins uckermärkische Lychen führte bzw. immer noch führt.

An neun Stationen wurde zu besonderen künstlerisch-kulinarischen Entdeckungsreisen eingeladen. In diesem Jahrwird   jedem Ort ein ganzes Wochenende gewidmet, um "so auf sein ganz spezielles Potential aufmerksam zu machen", teilte Karla Sachse, Vorsitzende des Vereins, im Vorfeld mit. 

Bis Mitte Oktober gibt es Gelegenheit Ausstellungen und Aktionen an den ausgewählten Orten zu erleben . 

 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen