Kreatives Brandenburg

Open Call: ITI Academy für transnational Arbeitende im Bereich darstellende Künste

Open Call: ITI Academy für transnational Arbeitende im Bereich darstellende Künste

Angehende Akteure in Theater, Musiktheater, Tanz und Kleinkunst sind aufgerufen, sich für die Teilnahme beim neuen Empowerment- und Weiterbildungsprogramm der ITI Academy des Internationalen Theaterinstituts ITI zu bewerben.

Der kommenden Generation transnationaler Künstlerinnen und Künstler, Kuratorinnen und Kuratoren wird es bei dem einjährigen Fellowship ermöglicht, "Wissen und Ideen rund um das Thema transnationales Arbeiten in den darstellenden Künsten auszutauschen und in vier Modulen mit Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen". Mentorinnen und Mentoren begleiten zudem eigene Vorhaben.

Bewerben können sich beispielsweise Personen, die derzeit am Beginn des Arbeitslebens stehen bzw. ihre Karriere in Deutschland neu aufbauen. Gerne gesehen sind auch Bewerbungen von Akteuren, die aktuell "eine transnationale Kollaboration aufbauen, ein internationales Netzwerk oder transnationales Festival im Bereich der performativen Künste (Performance, alle Formen von Tanz, Musiktheater und Schauspiel, interdisziplinäre Ansätze) auf die Beine stellen". 

Umfassende Informationen zu dem Fellowship und dessen Inhalt sowie Details zur Bewerbung unter www.iti-germany.de. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Juni 2022.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen