Kreatives Brandenburg

Kunstwettbewerb: Temporäres Kunstprojekt am Carthausplatz

Kunstwettbewerb: Temporäres Kunstprojekt am Carthausplatz

Nur noch bis zum kommenden Sonntag läuft die Ausschreibung für das fünfte Kunstwerk am Carthausplatz in Frankfurt (Oder). Auf dem Sockel eines verschwundenen Denkmals ist ein mehr als außergewöhnlicher Platz zur Präsentation zeitgenössischer, regionaler Kunstwerke.

"Alle zwei Jahre soll an diesem Standort ein temporäres Kunstwerk präsentiert werden, um so dem facettenreichen, künstlerischen Schaffen in Brandenburg eine Plattform zur Präsentation zu bieten", heißt es in der Ausschreibung. Und weiter: "Ziel ist die Schaffung eines temporären, öffentlich zugänglichen Kunstwerks auf dem leeren Sockel am Carthausplatz, das sich auf den Stadtraum bezieht und mit dem leeren Sockel auseinandersetzt."

Auslober ist das deutsch-polnisch-internationale Kulturnetzwerk "Kunstgriff. Siec Kulturalna – Netzwerk für Kultur e.V.

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich professionelle Bildende Künstler:innen, die zum Zeitpunkt der Auslobung in Brandenburg leben und/oder arbeiten, und bereits Kunstwerke im öffentlichen Raum geschaffen haben. Für die Ausführung des ausgewählten Kunstwerks (künstlerisches Honorar, Material- und Herstellungskosten, handwerkliche Leistungen Dritter, Aufbau und Abbau) sind 8.000 Euro brutto vorgesehen.

Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2022. Detaillierte Informationen zur Ausschreibung unter http://kunststattdenkmal.kunstgriff-ev.org (pdf)

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen