Kreatives Brandenburg

Eine digitale Kulturbühne abseits von YouTube

Eine digitale Kulturbühne abseits von YouTube

Noch immer ist Corona da, die Möglichkeit für Live-Events eingeschränkt oder nur unter Auflagen möglich. Viele haben ihre Auftritte daher in die bekannten Social-Media-Kanäle verlegt. Mit dem Projekt "Die kleinste Einheit" soll den Kreativschaffenden wieder mehr Selbstbestimmung über ihre Inhalte gegeben und mehr Interaktivität ermöglich werden.

Das ehrenamtliche Projekt versteht sich als "offene, digitale Kulturbühne im Internet". Vor allem "kleineren und noch recht unbekannten Künstler:innen" soll hier eine Plattform geboten werden, um "sich darzustellen, sich auszuprobieren und sich (digital) weiterzuentwickeln". Und Geld verdienen können die Künstler und Künstlerinnen auch. Das Anschauen der Auftritte kostet Geld, kommt aber den Künstler:innen und ihren Künsten zugute. "Im Gegensatz zu Youtube und anderen (sozialen) Video- und Streamingportalen, verzichten wir darauf, durch Algorithmen Künstler:innen und Zuschauer:innen bei der Auswahl zu beeinflussen. Außerdem bezahlt man bei uns direkt und nicht mit seinen persönlichen Daten", teilte ein Sprecher mit.  Schirmherr des Projekts ist der Unternehmerverband Brandenburg Berlin e.V.

 

Geschlossene (ggf. teilweise), Café´s , Bar´s, Friseurläden usw., stellen Ihre Räumlichkeiten jeweils für einen Künstlerauftritt zur Verfügung. Ein Künstler, also ein Musiker oder Schauspieler, Artist und weitere Genres, treten an einem geplanten Termin in dem Geschäft auf. Der Auftritt wird Online live gestreamt und somit mehr Publikum ermöglicht. Das Streaming funktioniert dabei aber nicht wie üblich nur in eine Richtung. Der Künstler kann das Publikum als kleine Figuren auf einem Bildschirm sehen und das Publikum kann über Emojis „Klatschen, Jubeln, Herzen, Küssen und vieles mehr mit dem Künstler interagieren. Für die Auftritte sollen vorab „ Zahle-Soviel-Du-Willst-Tickets" verkauft werden. Die Einnahmen kommen dem Künstler und dem Produktionsteam für das Stück zu gute. Das Geschäft bekommt die Möglichkeit vor und nach der Künstlerischen Darbietung auf seine Produkte und Dienstleistung aufmerksam zu machen. Mit diesem Projekt soll nicht nur ein einzigartiges Event geschaffen werden, sonder auch ein Netzwerk der Unternehmen und Menschen in unser Region. Die Herausforderungen der Zukunft wollen wir gemeinsam Meistern und hiermit ein digitales Netzwerk etablieren das uns dabei helfen soll.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen