Kreatives Brandenburg

Ein Tweet gibt Hoffnung für die Kultur

Ein Tweet gibt Hoffnung für die Kultur

Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle hat gestern getwittert, dass ab dem 21. Mai 2021 auch Lockerungen für die Kulturbranche möglich sind. Dies gilt für Freiluft-Veranstaltungen unter anderem von Museen, Galerien, Theatern, Konzerthäusern und Kinos mit bis zu 100 zeitgleich anwesenden Besuchern und Besucherinenn stattfinden können. Wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 bleibt. 

Hier geht es zur Pressemitteilung des brandenburgischen Gesundheitsministeriums, hier zur aktualisierten, siebten Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg.

Vorausgegangen war unter anderem ein Gespräch zwischen der Ministerin und Vertreter und Vertreterinne von Kultur-Einrichtungen und -Verbänden, bei dem sich über die aktuelle Situation abgestimmt wurde.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen