Kreatives Brandenburg

1 Jahr Spendenkampagne "#MusikerNothilfe"

1 Jahr Spendenkampagne "#MusikerNothilfe"

Seit dem 16. März 2020 sammelt die Kampagne #MusikerNothilfe im Rahmen der Aktion #MusikerZukunft Spenden, um den von den Auswirkungen der Pandemie besonders betroffenen freischaffenden MusikerInnen mit einem Arbeitstipendium zu helfen. Die Kampagne steht unter Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und GMD der Bayerischen Staatsoper München. Ziel ist es, den betroffenen "MusikerInnen aller Stilrichtungen eine Perspektive zu geben, die ihnen hilft diese schwere Zeit zu überbrücken".  

Spendenstand am 12. März 2021: Über 4,7 Millionen Euro. Davon wurde ein Großteil bereits ausgezahlt. Die erste Millionen schon nach rund drei Wochen

Antragsberechtigt für das Programm #MusikerZukunft sind professionelle MusikerInnen, Studierende deutscher Musikhochschulen, AbsolventInnen deutscher Musikhochschulen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die ihre freiberufliche künstlerische Tätigkeit durch die Mitgliedschaft in der KSK oder anderweitig glaubhaft machen können.

Weitere Informationen unter orchesterstiftung.de/nothilfefonds.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen