Kreatives Brandenburg

Hilfen für nicht fest angestellte Schauspielerinnen und Schauspieler

Hilfen für nicht fest angestellte Schauspielerinnen und Schauspieler

Für den Kulturbereich wurde ein ein zusätzliches Modul im Rahmen der Überbrückungshilfe III geschaffen. Den Angaben der Bundesregierung zufolge, sollen "neben den Soloselbstständigen und den unständig Beschäftigten auch die 'kurz befristet Beschäftigten in den Darstellenden Künsten' Hilfen von bis zu 7.500 € für den sechsmonatigen Zeitraum Januar bis Juni 2021 beantragen können".

Weitere Informationen unter www.bmwi.de sowie www.bundesregierung.de.

 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen