Kreatives Brandenburg

Sonderfonds weitet Unterstützung für abgesagte Veranstaltungen aus

Sonderfonds weitet Unterstützung für abgesagte Veranstaltungen aus

Aufgrund der nach wie vor unvorhersehbaren Entwicklung der Corona-Lage in Deutschland wurde im Rahmen des Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen eine neue befristete Absageoption eingeräumt. Demnach werden Veranstalter und Veranstalterinnen von Kulturveranstaltungen, die im Zeitraum vom 18. November 2021 bis 28. Februar 2022 stattfinden, finanziell unterstützt, wenn die Events bis zum 23. Dezember 2021 freiwillig abgesagt werden.

Der Sonderfonds erkennt diese freiwillige Absagen von Kulturveranstaltungen unabhängig von der Verordnungslage in den jeweiligen Bundesländern und für Veranstaltungen aller Größen als "pandemiebedingt" an.

Vorausetzung für die Unterstützung ist jedoch, dass die Veranstaltung bereits vor der öffentlichen Absage auf der IT-Plattform registriert wurde. Zudem muss die freiwillige Absage bis zum 23.12.2021 erfolgen, das heißt: die öffentliche Bekanntgabe der Absage muss spätestens bis zum 23.12.2021 kommuniziert und bis zu diesem Datum über die IT-Plattform angezeigt werden.

Alle Details und weitere Informationen unter https://sonderfonds-kulturveranstaltungen.de.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen