Kreatives Brandenburg

Kultur-Konferenz: Konzept einer landesweiten Kultur-Strategie entwickeln

Kultur-Konferenz: Konzept einer landesweiten Kultur-Strategie entwickeln

Das brandenburgische Kulturministerium hat gestern unter dem Motto ‘Kultur hat Zukunft‘ an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt seine Reihe regionaler Veranstaltungen zur Erarbeitung einer landesweiten Kultur-Strategie fortgesetzt. Es ist bereits die vierte Zusammenkunft von Akteuren aus Kultur und Kreativwirtschaft und Politik. 

Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle hatte im Vorfeld betont, dass  "eine zukunftsträchtige Kulturpolitik und Kulturförderung in Brandenburg" nicht allein von der Politik entwickelt werden können. Gefragt seien die Akteure vor Ort mit ihren Erfahrungen, Stärken und Bedarfen.

Rund 100 Kulturakteure aus den Landkreisen Uckermark, Barnim und Oberhavel waren daher geladen, um über strategische Themen und Herausforderungen der Kultur in Brandenburg zu diskutieren und Lösungen zu entwickeln. Auf der Agenda standen Themen wie ehrenamtlichess Engagement, Kulturpolitik für den ländlichen Raum, neue Kooperationsmodelle, Nachhaltigkeit in der Kultur, Herausforderungen der Digitalisierung – und kulturelle Bildung.

Weitere Kultur-Konferenzen sind geplant. 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen