Kreatives Brandenburg

Brandenburg startet ‘ImpfKulTour‘

Brandenburg startet ‘ImpfKulTour‘

Am morgigen Samstag, 27. November 2021, startet am Waschhaus in der Schiffbauergasse in Potsdam die "ImpfKulTour".

Das brandenburgische Kulturministerium möchte mit der "ImpfKulTour", in Kooperation mit dem Gesundheitsministerium und dem Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann, ein möglichst niedrigschwelliges, mobiles Impf-Angebot an verschiedenen Kultureinrichtungen anzubieten. Brandenburgweit wird die Tour an Theatern, Konzerthäusern, Museen, Galerien und soziokulturellen Zentren haltmachen. 

Überall dort, "wo Menschen Kultur erleben möchten", soll auch die Möglichkeit zur Impfung bestehen. Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle mahnte eindringlich, das Impfangebot anzunehmen: "Kultur braucht Nähe. Auf der Bühne und im Atelier, im Club und im Konzertsaal. Wir wollen auch künftig Kultur nicht am Bildschirm, sondern live, direkt und sicher erleben. Das funktioniert aber nur, wenn wir uns impfen lassen. Denn: Nur wer geimpft ist, ist vor Corona geschützt. Nur wer geimpft ist, bringt andere nicht in Gefahr. Nur wer geimpft ist, ermöglicht Kultur im kommenden Winter jenseits von digitalen Formaten".

Wichtig: Die Impfung erfolgt ausschließlich nach vorheriger Anmeldung unter: https://termin.samedi.de. Mitzubringen zum Impftermin sind ein Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass.

Weitere Stationen folgen in den kommenden Wochen.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen