Kreatives Brandenburg

Lockdown-Verlängerung verhindert Kunstspaziergänge

Lockdown-Verlängerung verhindert Kunstspaziergänge

Nachdem sich Bund und Länder am gestrigen Dienstag darauf geeinigt haben, den Lockdown bis mindestens Ende Januar 2021 zu verlängern, ist klar, dass auch der Kulturbereich weiter auf eine Entspannung warten muss. Live-Konzerte vor Publikum, Ausstellungen, eine Theatervorstellung oder ein Kinobesuch – all das muss warten.

Beispielseise sollte Mitte Januar 2021 der erste Kunstspaziergang in der Schiffbauergasse in Potsdam starten. Tanz, Film, Installationen - Werke unterschiedlicher Künstler,  Projekte unterschiedlicher Genres und überraschende Formate hätte es zu entdeckenen geben können. Ja, hätte, denn die Lockdown-Verlängerung bis Ende Januar 2021 macht dieser Planung einen Strich durch die Rechnung. Gestern teilte der Veranstalter mit, dass die Kunstspaziergänge auf Ende Februar oder Anfang März verlegt werden. Genaue Termine folgen.

Besucher können dann die Ausstellung der Kunstobjekte spazierend in der Schiffbauergasse entdecken. Die Veranstaltung wird organisiert von der fabrik und Kunstraum Potsdam / Waschhaus. Unterstützung wird das Format von der Landeshauptstadt Potsdam und dem Land Brandenburg. 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen