Märkische Allgemeine

Eine Idee aus der Coronakrise heraus geboren

Saskia Süß aus Teltow ist studierte Musikerin und eine gefragte Studiosängerin. Ihre Stimme ist in Disney-Filmen zu hören, bei Kika oder Netflix. Sie hatte einen vollen Terminkalender - und dann kam das Coronavirus. Jetzt nimmt sie Kinderlieder auf und hofft auf einen Plattenvertrag. Der Märkische Allgemeinen Zeitung hat sie erzählt, wie hart das Coronavirus ihre Familie getroffen hat, wie sehr sie und ihr Mann darunter leiden, dass sie kaum finanzielle Hilfen vom Land oder Staat erhalten, das Ersparte derzeit aufgebraucht wird. 

Saskia Süß bei Facebook: www.facebook.com/SaskiaSuess.Official und bei YouTube.

 

Heute hatte ich Besuch von Lars Grote, dem sehr netten Redakteur der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ), der einen...

Gepostet von Saskia Süß - Hits für Kids - Die neue Stimme für coole Kindermusik am Dienstag, 8. September 2020

 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen