Märkische Allgemeine

Bauvorbereitungen für Proberäume im Freiland

Auf dem Gelände des Freilands, eines der größten Kulturzentren der Landeshauptstadt, wird demächst fleißig gewerkelt werden. Häuser werden saniert, eine Brandschutzdecke eingezogen, Schallschutz erneuert - und der Bau von Bandproberäumen vorangetrieben. Beim Ausbau der Proberäume hoffen die Betreiber auf "ähnlich viel Eigenleistung wie in der Anfangszeit des Freilands, als zeitweise 20 bis 30 Leute ehrenamtlich auf der Baustelle arbeiteten", schreibt die Märkische Allgemeine Zeitung

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen