Kreatives Brandenburg

Künstler für "Transformale" stehen fest, aber Ausstellungsorte unklar

Künstler für "Transformale" stehen fest, aber Ausstellungsorte unklar

Am 4. September 2020 beginnt die "Transformale" in Potsdam. 41 Künstler wollten teilnehmen. Jetzt hat sich die Jury für sieben Künstler entschieden, die während der rund zweiwöchigen Kunstausstellung rund um das Künstlerhaus Rechenzentrum in der Potsdamer ihre Ideen präsentieren werden. „Sie werden eigens für Potsdam geschaffen und werden in der Festivalzeit rund um die Uhr für jedermann sichtbar sein“, sagte Sophia Pietryga, künstlerische Leiterin der "Transformale", der MAZ. Jetzt muss noch noch geklärt werden, wo genau die Kunstwerke aufgestellt werden, denn das steht noch nicht fest, beritet die PNN. Die Veranstalter seinen aktuell im Gespräch mit den jeweiligen Grundstückseigentümern, darunter auch die Stiftung Garnisonkirche.

Märkische Allgemeine Zeitung: Festival zeigt den rasanten Wandel an der Plantage

Potsdamer Neueste Nachrichten: Neue Erkenntnisse über Potsdams Mitte

Bewerben konnten sich "professionell arbeitende Künstler*innen sämtlicher Kunstsparten, die aus Brandenburg stammen, hier leben oder deren Arbeiten einen thematischen Bezug zu Brandenburg aufweisen". 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen