Kreatives Brandenburg

Eine Runde für Cottbuser Künstler drehen

Eine Runde für Cottbuser Künstler drehen

Die Club Kommission Cottbus setzt sich für die kreativen Köpfe und die Kulturschaffenden in der zweitgrößten Stadt Brandenburgs ein. Erst vor einer Woche hatte das Netzwerk die Benefizaktion "Überlebensart" über die Bühne bracht, heute eine neue Aktion.

Um 15 Uhr heißt es auf dem Stadthallen Vorplatz "Cottbus dreht sich".  Über Facebook werden die Cottbuser dazu aufgerufen, am heutigen Samstag dort tanzend zu demonstrieren. Bis 17 Uhr werden Musik, Zirkusartistik und Tanz geboten. Man wolle mehr Wertschätzung und Hilfe für die Kultur und die Künstler*Innen einfordern.

Die Kommission setzt sich dafür ein, wieder Veranstaltungen durchführen zu können. "Die Menschen dieser Stadt brauchen Kultur" und gerade "Kultur macht das Leben in einer jeden Stadt erst lebenswert! 

Ab 15 Uhr wolle man daran erinnern, dass die für heute geplante "3. Cottbuser Walzernacht" ausfällt. Man wolle diese junge Cottbuser Tradition nicht sterben lassen: "Wir tanzen trotz alledem Walzer u.a. zur sorbischen Version von „Die Wüste Lebt“, schließt der Aufruf.

Siehe auch in der Lausitzer Rundschau: Corona-Folgen - Kunstauktion soll Cottbuser Kultur helfen sowie Corona und die Folgen -  Die Cottbuser Kulturszene verbündet sich.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen