RBB-Online.de

Autokino-Betreiber klagt gegen Obergrenze

Bei Großveranstaltungen gilt in Brandenburg wegen der Corona-Pandemie eine Obergrenze von 1.000 Teilnehmern. Doch was ist, wenn die getrennt in Autos sitzen? Die Betreiber des Autokinos am Flughafen in Schönefeld (Dahme-Spreewald) wollen eine Ausnahmeregelung und haben ein Eilverfahren angestrengt. Normalerweise sind auf dem Autokinogelände 928 Kraftfahrzeuge, mit einer Kapazität von etwa 3.000 Zuschauern, berichtet der rbb.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen