MWFK

Ausbau des "Schaufensters der Brandenburger Kulturszene"

Ende letzter Woche wurde die "zweite Ausbaustufe des digitalen Kultur-Portals für Brandenburg" gestartet. Wie das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg mitteilte, sei es mit Hilfe der TMB "gelungen, den Veranstaltungskalender Brandenburg einzubinden, in den man virtuelle und reale Kultur-Events eintragen und suchen kann. Zudem gibt es die Möglichkeit Kultur-Gutscheine zu erwerben und für Online-Veranstaltungen zu spenden", heißt es in der Mitteilung des MInisteriums.

Das Portal "www.kultur-bb.digital" sei die Antwort des Ministerium auf Corona, ließ Kulturministerin Manja Schüle mitteilen. "Auch wenn kulturelles Leben, etwa in Museen und Galerien, langsam wieder vorsichtig aufblüht und wir demnächst auch kleinere Open-Air-Veranstaltungen wieder ermöglichen wollen – von Normalität sind wir noch weit entfernt. Mit unserer im März gestarteten Plattform ‘Kultur in Brandenburg.digital‘ präsentieren wir die kulturelle Vielfalt unseres Landes digital".

Auf der Seite werdem mit dem Hashtag #KulturBB markierte Videos, Streams, Posts, Tweets und Nachrichten automatisch veröffentlicht. Kulturschaffende können ihre digitalen Formate so auf einem zentralen Portal präsentieren, die Nutzer können gezielt ihr Kulturprogramm auswählen – ohne Ansteckungsgefahr, so das Ministerium. 

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen