Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft

Stressverarbeitung für Kreative, Kulturschaffende

Die Brandenburger Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft bietet heute Vormittag von 11 Uhr bis 12.30 Uhr eine "Informationsveranstaltung mit Möglichkeiten zum Austausch und praktischen Übungen zur Stressverarbeitung für Kreative, Kulturschaffende, Freunde und Förderer" an. 

Die Coronakrise verlangt den Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft einiges ab. Daher werden in dieser Veranstaltung Möglichkeiten aufgezeigt, "die Schockstarre abzuschütteln". Ganz praktisch geht es darum, wir man mit den veränderten Lebens- und Arbeitssituationen umgehen kann. Dazu gehört auch ganz praktische Übungen zu machen, neue Copingstrategien zu entwickeln und die eigene Resilienz zu stärken, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Weitere Informationen hier, Anmeldung unter www.eventbrite.de.

Für die Teilnahme ist keine spezifische technische Ausstattung notwendig. Einwahlinformationen und ergänzende technische Informationen werden mit der Teilnahmebestätigung übermittelt. Die Teilnahme ist kostenfrei, da das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg gefördert wird. 

Tipp: Wer heute keine Zeit hat, kann auch an der Veranstaltung am 14. Mai teilnehmen

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen