Lausitzer Rundschau

Kulturszene in Cottbus durch Coronavirus bedroht

Über die Crowdfunding-Plattform www.startnext.com versuchen diverse Akteure aus der Cottbuser Kulturszene gemeinsam Geld zu sammeln, um die Subkultur in der Stadt zu retten, wie es in dem Aufruf heißt. Die akute Lage aufgrund der Beschränkungen im Zuge der Auflagen zur Eindämmung des Coronavirus seien "existenzbedrohend". Es werde dringend Hilfe benötigt: "Die Cottbuser Kultur hatte es noch nie einfach - umso dringender ist jetzt schnelles Handeln gefordert", so die Initiatoren der Crowdfundingsktion. Als Ziel wurden 50.000 Euro ausgerufen - ereicht wurden bisher knappe 10.000 Euro.

Ins Leben gerufen wurde der Aufruf von der "Club Kommission Cottbus e.V. (ViG)" in Kooperation mit dem Kulturforum Cottbus e.V. 

 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen