Medienboard Berlin Brandenburg

Corona-Krise: Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche

Am Freitag haben sich die Bundes- und Länderförderer auf ein gemeinsames Hilfsprogramm mit Maßnahmen für die Bereiche Produktion, Verleih und Kino geeinigt. In der Corona-Krise soll so der gesamten Film- und Medienbranche bestmöglich unterstützt und vor allem schnell und unbürokratisch geholfen werden. 

Das Hilfsprogramm umfasst ein Gesamtvolumen von 15 Mio. Euro und wird neben dem Medienboard Berlin Brandenburg von den Länderförderern Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH), Film- und Medienstiftung NRW (FMS), HessenFilm, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), Mitteldeutsche Medienförderung (MDM), nordmedia sowie der Filmförderungsanstalt (FFA) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit DFFF, Kulturelle Filmförderung, GMPF mitgetragen.

Mehr Informationen und Details unter www.medienboard.de.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen