Märkische Onlinezeitung

Werkverzeichnus von Gerhard Preuß jetzt online

Der Verein Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg hat einen weiteren Zugang bekommen. Wie die Märkische Onlinezeitung vermeldet, ist ab sofort das Werkverezichnius von Gerhard Preuß online. In den 60er- bis 80er-Jahren hatte der Grafiker, der 2014 in Treuenbrietzen starb, mehr als 60 Kinder-, Jugend- und Schulbücher sowie Werke der Belletristik illustriert. Über 2200 Illustrationen, Vignetten, Buchumschläge und -einbände entstanden. Zudem gestaltete er Briefmarken, Spielkarten und Plakate, zeichnete Architektur- und Möbelentwürfe, experimentierte mit Drucktechniken, malte Aquarelle mit abstrakten Motiven, setzte sich mit physikalischen Phänomenen und Raumgeometrie auseinander und schrieb Gesellschaftskritisches in Form kalligrafischer Blätter, zählt die MOZ sein "umfang- und facettenreiches" Gesamtschaffen auf.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen