Kreatives Brandenburg

Fonds aufgestockt: Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups und junge Unternehmen erweitert

Fonds aufgestockt: Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups und junge Unternehmen erweitert

Wie das Bundeswirtschaftsministeirum mitteilte, wird der gemeinsam vom Europäischen Investitionsfonds (EIF) und dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verwalteten ERP-Sondervermögen aufgelegte Dachfonds um eine Milliarde Euro auf 3,7 Milliarden Euro aufgestockt. Ziel sei die Verbesserung der Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups und junge Unternehmen in Deutschland, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeier zeigte sich erfreut, dass so der Innovationsstandort Deutschland gestärkt werde. "Start-ups haben es in Deutschland allerdings häufig nicht leicht, Kapitalgeber zu finden. Deshalb übt der ERP/EIF-Dachfonds gerade auch in diesen schwierigen Zeiten eine besonders wichtige Ankerfunktion aus". Alain Godard, EIF-Geschäftsführer, betonte, dass ein guter Zugang zu Wagniskapital "ein entscheidender Erfolgsfaktor für eine dynamische Start-up-Szene ist . Das gilt für Europa allgemein, aber für Deutschland im Besonderen. Vor allem jetzt, in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten infolge der Covid-19-Pandemie, darf der Zugang für junge, innovative Technologieunternehmen zu Finanzierungen nicht versiegen."

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen