Märkische Allgemeine

Das "Laboratorium" zu Gast im "Kunstraum"

Zum Jahresanfang werden seit 2012 bei dem Kunstfestival "Made in Potsdam" aktuelle Arbeiten von Potsdamern und in Potsdam geschaffene Werke vorgestellt. Seit 2013 ist auch der "Kunstraum" im Waschhaus als Ausstellungsraum dabei. In diesem Jahr wurde die Räumlichkeit "einem der heimlichsten Kunsthäuser der Stadt gewidmet", schreibt die Märkische Allgemeine Zeitung.

Gemeint ist das "Laboratorium", das  im Haus 1 des Freilands an der Friedrich-Engels-Straße Zuhause ist. Für das aktuelle Festival hatten die Gäste freie Hand, um ihre dreigeteilte Ausstellung im Kunstraum aufzubauen: "Ich habe den Raum einfach aufgemacht und gesagt: Macht mal", so Kunstraum-Galerist Mike Geßner gegenüber der MAZ.

Vernissage am 17. Januar 2020 um 20 Uhr.

Mehr zum Festival "Made in Potsdam" unter www.fabrikpotsdam.de/made-in-potsdam.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen