Kreatives Brandenburg

Frauen diskutieren über "Chancen in der Provinz"

Frauen diskutieren über "Chancen in der Provinz"

In Finsterwalde geht es heute Abend darum, wie sich Gründerinnen im südlichen Brandenburg zurecht finden, welche Chancen man in jener Region hat und wie man sich noch besser vernetzen kann. Das Frauennetzwerk #Frauenmacht möchte heute mit Gebliebenen und Rückkehrerinnen darüber diskutieren, wie sie in der Lausitz arbeiten und leben. In der Diskussionsrunde werden Erfahrungen ausgetauscht und ein Blick in die Zukunft der digitalen Gründerszene in Finsterwalde geworfen.

Stattfinden wird die Veranstaltung heute ab 19 Uhr bei mir & mich in der Lange Straße 19 in 03238 Finsterwalde  Um Anmeldung wird gebeten, das Event an sich ist kostenfrei. Übrigens: Jeder - auch Männer! -  ist eingeladen, an dem Event teilzunehmen.

Heute auf dem Podium:

  • Stephanie Auras-Lehmann, Autorin von Heeme – Eine Rückkehrergeschichte, Mitwirkende beim Buch Ostfrauen verändern die Republik & Gründerin der Willkommensagentur Comeback Elbe-Elster (Finsterwalde)
  • Maria Goldberg, selbstständige Lichtgestalterin bei Goldberg Lichtkonzepte & Gründerin des Netzwerk NEOpreneurs (Finsterwalde)
  • Nora Baum, Gründerin der Augmented-Reality-App Pattarina & EXIST-Stipendiatin (Cottbus)
  • Janine Kauk, Marketingkoordonatorin der Kreisverwaltung Elbe-Elster (Herzberg)

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen