Kreatives Brandenburg

NICHT VERPASSEN: Offene Ateliers in Brandenburg

NICHT VERPASSEN: Offene Ateliers in Brandenburg

Am 4. und 5. Mai ist es wieder so weit. Viele Künstler in Brandenburg öffnen am Wochenende ihre Ateliers, zeigen ihre Werkstäten und präsentieren ihre Werke. Rund 750 Werkstätten werden Anfang Mai zugänglich, die Kunstwerke von rund 900 Künstler zu sehen sein.

Ihre Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte hat gemeinsam mit den regionalen Kulturämtern eine 132-seitige Broschüre herausgegeben, die das Angebot nach Landkreisen ordnet. Wer das Programm zur Hand nimmt, erhält einen guten Überblick über die kreative Szene in Brandenburg, schreibt die Märkische Allgemeine Zeitung.

Wie die MAZ berichtet, sind in der Broschüre " längst nicht alle Künstler verzeichnet, einige Profis halten sich vornehm zurück. Und die Städte Frankfurt (Oder) und Brandenburg an der Havel haben sich einfach ausgeklinkt".

Die PRESSESCHAU: Ausgewählte Texte aus Lausitzer Rundschau, Märkische Allgemeine Zeitung, Märkische Oderzeitung und Potsdamer Neueste Nachrichten zu den Tagen der offenen Ateliers. Es werden Werkstätten und Künstler vorgestellt, aber auch nicht mit Kritik an der Entscheidung von Brandenburg an der Havel und Frankfurt (Oder) gespart.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen