Kreatives Brandenburg

Künstler für Localize gesucht

Künstler für Localize gesucht

Drei Jahre pausierte das Potsdamer Localize-Festival, in diesem Sommer haben sich die Veranstalter zu einem Comeback entschlossen. Der Ort wurde gewählt, das Motto steht fest, aber noch fehlen Künstler. Der Anreiz ist verlockend.

Das Thema des diesjährigen Festivals lautet "Inseln" - die Erklärung liefern die Veranstalter gleich mit: "Potsdam ist eine Insel. Von der Havel umspült, von Wohlstand überflutet. Eine herausgeputzte Landeshauptstadt mit metropolitanen Allüren im ländlich geprägten Bundesland. Auch in sich selbst birgt Potsdam insularen Charakter: In fast keiner anderen deutschen Stadt bildet sich soziale Segregation stärker im Stadtbild ab", heißt es auf der Homepage. Jetzt werden noch international Künstler gesucht: Licht, Klang, Objekt, Fotografie, Video, Text, Intervention oder Performance - der Phantasie bei der Umsetzung des Mottos "Inseln" sind keine Grenzen gesetzt.

Erstmalig werden zwei ausgewählte KünstlerInnen nach Potsdam eingeladen, die von Mitte Juli bis zum Festivalende am 25. August sechs Wochen lang „vor Ort Arbeiten zum diesjährigen Festivalort, der Freundschaftsinsel, entwickeln wollen und Lust haben, künstlerische Perspektiven auf das Thema Inseln und Fragen der Stadtentwicklung zu entwerfen“.

Wie die Veranstalter mitteilten, sind für KünstlerInnen ausgewählter Arbeiten Aufwandsentschädigung in Höhe von 200 Euro angedacht, für die beiden ResidenzkünstlerInnen sind neben einer kostenfreien Unterkunft jeweils 1.500 Euro und Sachmittel in Höhe von je 500 Euro sowie Reisekosten von bis zu 250 Euro pro Person eingeplant.

Bewerbungen sind noch bis zum 19. Mai 2019 per E-Mail möglich: ausstellung@localize-potsdam.de.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen