Kreatives Brandenburg

Großes Interesse am smarten Brandenburg

Großes Interesse am smarten Brandenburg

Die Digitalisierung schreitet in Brandenburg voran. CoWorker, Nutzer, Digitalarbeiter, Entwickler und die innovativen Netzwerker in den Clustern der Hauptstadtregion Berlin Brandenburg waren daher am Dienstag aufgerufen, Smart Country Brandenburg kennenzulernen. 

In der  Landesvertretung Brandenburgs in Berlin konnten sich Kreativschaffende einen Überblick über neue Perspektiven in den ländlichen Räumen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg informieren und sich mit Akteuren und Anbietern von Co-Working-Places austauschen und Kontakte knüpfen. Das Interesse war groß, die Veranstaltung ausgebucht.

 

Smart Country Brandenburg - ein paar Eindrücke von der Veranstaltung in der Landesvertretung des Landes Brandenburg beim Bund in den Berliner Ministergärten.

Gepostet von Kreatives Brandenburg am Dienstag, 9. April 2019

Ziel der Initiative Smart Country ist es, das Land Brandenburg als lebendigen Wirtschafts- und Innovationsraum mit seinen Landkreisen, Städten und Dörfern in einer vernetzten Hauptstadtregion mit Berlin zu stärken und zu etablieren. Diese Aufgabe haben sich die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE und Bitkom zum Ziel gesetzt. Zudem werde mit "verschiedenen Partnern in Brandenburg und Berlin" kooperiert, heißt es.

Weitere Informationen zu der Initiative "Brandenburg: Deutschlands innovative Hauptstadtregion" unter www.innovatives-brandenburg.de.

Mehr Impressionen von der Veranstaltung unter www.facebook.com/kreativesbrandenburg.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen