Märkische Allgemeine

Alle wollen sie an die Kammeroper

USA, Portugal, Frankreich, Kanada, Griechenland, Indonesien, Japan, Südkorea, China, Norwegen und Südafrika - die Liste der Herkunftsländer der  jungen Opernsänger ist lang. Insgesamt 180 Frauen und Männer haben sich für dieses Jahr als Sängerin bzw. Sänger bei der Kammeroper Rheinsberg beworben. Die KammeroperSchloss Rheinsberg gehört "zu den markantesten Fördermöglichkeiten junger Opernsänger in Deutschland", schreibt die Märkische Allgemeine Zeitung. 112 durften für den 29. Internationalen Gesangswettbewerb der KammeroperSchloss Rheinsberg in der Universität der Künste vorsingen. In wenigen Tagen fällt die Entscheidung, wer seine Chance an der Oper erhält.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen