Potsdamer Neueste Nachrichten

Weniger Filme und ein neuer Preis

Das internationale Studentenfilmfestival "Sehsüchte"  in Potsdam hat sich einer Schrumpfkur unterzogen, um das Festival nicht zu überladen und noch konzentrierter zu sein, sagte Festivalsprecherin Antonia Lochmann den Potsdamer Neuesten Nachrichten.  Während des Festivals vom 24. bis 28. April 2019 werden insgesamt 118 Filme aus 19 Ländern gezeigt. 

Im diesjährigen Festival dreht sich alles um Entdeckungen, Reisen und Neuartiges: "explore:" lautet das Thema. Doch nicht nur die geringere Anzahl der Filme ist neu. Erstmals wird es einen Preis für sogenannte 360-Grad-Filme geben, in denen sich die Zuschauer mittels  „Virtual Reality“-Technologien wie zum Beispiel VR-Brillen selbst bewegen können.

Auch die Jury steht bereits - und die ist fest in Frauenhand: Von insgesamt 32 Jurymitgliedern sind 22 Frauen, schreiben die PNN.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen