Kreatives Brandenburg

Rund 440.000 Euro für Piccolo-Theater

Rund 440.000 Euro für Piccolo-Theater

Heute kommt die Landesregierung in Cottbus vorbei und die Kulturministerin hat ein schönes Mitbringsel für das Piccolo-Theater Cottbus im Gepäck: Martina Münch wird am Rande der ‘Kabinettsitzung vor Ort‘ in Cottbus einen Förderbescheid in Höhe von 440.500 für 2019 an das Piccolo-Theater überreichen.

Wie das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) mitteilte, erfolgt die Finanzierung auf der Grundlage des in der vergangenen Woche unterzeichneten Theater- und Orchesterrahmenvertrages. Demnach trägt das Land Brandenburg ab diesem Jahr 50 Prozent der Finanzierung, 30 Prozent kommen aus der Theater-und Orchesterpauschale des Finanzausgleichsgesetzes. Auf die Kommunen entfällt damit nur noch ein Anteil von 20 Prozent.

Neben dem Piccolo-Theater Cottbus betrifft die Finanzierungsumstellung auch die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt und das Kleist Forum in Frankfurt (Oder), das Brandenburger Theater (und die Brandenburger Symphoniker), die neue Bühne Senftenberg sowie die Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

Die Einrichtungen erhalten vom Land in diesem Jahr rund 28 Millionen Euro, 7 Millionen Euro mehr als bisher, berichtet das MWFK.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen