WIS_proWissen_Potsdam

Ausschreibung „Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation – WISPoP“

Wissenschaftskommunikation populär: Science Blogs, Videos, Ausstellungen, Schülerlabore, Vorträge, Citizen Science Projekte – viele Potsdamer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler lassen in innovativen Formaten die Öffentlichkeit an ihrer Forschung teilhaben. Der Verein proWissen Potsdam unterstützt in Kooperation mit der Stiftung Potsdam Research Network dieses Engagement und schreibt den „Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation“ – WISPoP – in Höhe von 1.000 Euro für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus. Bewerbungen sind noch bis zum 31. März möglich

Zur Bewerbung aufgefordert sind Forschende, die ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in innovativen Formaten über die Fachwelt hinaus kommunizieren und einen Beitrag dazu leisten, wissenschaftliche Resultate anderen Zielgruppen zugänglich zu machen. Mit dem Preis soll die Einbettung von Kommunikationskompetenz in die Karrierewege von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern gefördert und gesellschaftliches Engagement von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gestärkt werden, das regulär nicht gewürdigt wird.

Bewerben können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus dem proWissen Potsdam Netzwerk und dem Potsdam Research Network als Einzelpersonen oder im Team mit ihrem Kommunikationsprojekt bis zum 31.03.2019!

Die feierliche Preisverleihung des WISPoP findet im Rahmen der Veranstaltung „Spot on PoGS Community“ der Potsdam Graduate School am 22. Mai 2019 statt.

Mehr Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:
https://www.wis-potsdam.de/de/wispop-potsdamer-preis-wissenschaftskommun...

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen