Potsdamer Neueste Nachrichten

Der Alltag in der Kunst

Der Kunstverein Kunsthaus zeigt derzeit Werke von Stephanie Senge. Die Künstlerin fordert mit ihrer Schau im Kunsthaus zu mehr Wertschätzung von Konsumgütern auf. Aktueller könnte eine Ausstellung nicht sein. Wenn nicht jetzt "in Zeiten, in denen hunderte Millionen Tonnen Plastik in den Weltmeeren schwimmen", fragen die Potsdamer Neueste Nachrichten.

"Senge habe die Gegenstände, die man im Alltag einfach greift und nutzt, [...] zu besonderen und unbedingt notwendigen Teilen eines Ganzen gemacht", heißt es in der Zeitung.

Doch es gibt auch (leichte) Kritik: Mit dem Tempo der aktuellen Konsumwelt könne die Künstlerin wohl kaum mithalten, wie sei sonst zu erklären, "dass die jüngsten Arbeiten in der Schau von 2015 sind", fragt die Autorin. 

Vielleicht kann das Stephanie Senge heute selbst erklären. Die Designerin ist Gast in ihrer Ausstellung „Konsum Erkenntnisse“ im Kunstverein Kunsthaus, Ulanenweg 9. Die Ausstellung an sich wird noch bis zum 3. November gezeigt.

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen