Potsdamer Neueste Nachrichten

Im Interview: Christine Anlauff

1. Ich schreibe in diesem Sommer in den reisebedingt raren Zeitlücken an meinem Roman über eine deutsch-sowjetische Brieffreundschaft im Jahr 1989 und ihre Begleiterscheinungen weiter. Der Roman beschäftigt mich schon länger. Mit den ersten Fassungen war ...

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen