dpa

Woidke und Studio Babelsberg gratulieren Nefzer zum Film-Oscar

Das Studio Babelsberg und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) haben dem Spezial-Effekte-Künstler Gerd Nefzer zum Oscar-Gewinn gratuliert. «Er hat an unzähligen deutschen und internationalen Produktionen mitgewirkt und das Know-how aus Babelsberg in die Welt getragen», sagte Studio-Vorstandschef Christoph Fisser am Montag. «Toll, dass wir auch bei unserer aktuellen Produktion auf die Erfahrung und Kompetenz von Gerd und seinem erstklassigen Team zählen können.»

Woidke bezeichnete den Oscar-Gewinn als sensationellen und großartigen Erfolg für den Filmstandort. Nefzer habe bereits viele Filme mit seinen Spezialeffekten zu Hinguckern gemacht und Visionen in Bilder umgesetzt. Die Auszeichnung belohne zudem den hohen Standard der technischen Berufe am Filmstandort Potsdam-Babelsberg.

Bereits am Dienstag wird Nefzer zu den Dreharbeiten für den Action-Thriller «The girl in the spiders web» im Studio Babelsberg zurückerwartet. Der 52-Jährige gewann den Oscar mit drei Kollegen für die besten visuellen Effekte beim Science-Fiction-Film «Blade Runner 2049».

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen