Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft

Studio Five: Neues Domizil für Startups und Kreative

Studio Five: Neues Domizil für Startups und Kreative

In Potsdam entsteht mit dem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten MediaTech Hub ein deutschlandweit einzigartiges Zentrum für digitale Verfahren der Datenverwertung und Medienproduktion. Hier vernetzen sich etablierte Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen, Investoren, Gründer und Startups, um Synergien und hochkarätige Innovationen in den Kernbereichen IT und Medien zu entwickeln. Mittendrin auf dem Areal des Filmstudios Babelsberg bietet das MediaTech Lab im Studio Five ein Domizil für Startups und Coworking.

Die Idee für sein Potsdamer Startup You-VR kam Cyril Tuschi bei einem Urlaub auf Bali. Auf dem Gipfel eines erloschenen Vulkans rannten ihm Affen entgegen. „Da dachte ich, toll, wenn man das in einen Film aufnehmen, weiter erleben und begehen kann.“ Zu Hause entwickelte der 49-Jährige die Idee und gründete das Startup, das jetzt neben fünf weiteren in das MediaTech Lab einzog.

Die jungen Unternehmen sind Gewinner eines vom Brandenburger Wirtschaftsministerium organisierten Wettbewerbs mit 19 Startups von Potsdam bis Helsinki. Für die Büros übernimmt das Ministerium 21 Monate lang die Miete. Im Rahmen eines Mentoringprogramms von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen werden die neuen Mieter betreut und erhalten Zugang zu Investoren der Hauptstadtregion.

Auf einer Welcome-Party stellten sich die Startups Cinuru Reach, Obob, Pro.Take, Slice, vision YOU und You-VR, die Softwarelösungen für Anwendungen von Virtuell und Augmented Reality entwickeln, nun vor. Ziel der Initiative ihres Ministeriums sei es, den wegen der Raumnot bislang nach Berlin abwandernden jungen Unternehmen ein Domizil in einer attraktiven Umgebung zu geben, sagt die für Wirtschaftspolitik zuständige Abteilungsleiterin, Sabine Zimmer, in ihrer Begrüßungsrede. Damit verbinde sich die Hoffnung, dass sich die Startups über die Wettbewerbsphase hinaus in Potsdam ansiedeln und den Standort Medienstadt Babelsberg stärken.

Erste Mieter ziehen Ende Juni im Coworking-Space ein 

Von den Chancen dieser Startups können die Nutzer des künftigen Coworking-Space, das sich noch als Baustelle präsentiert, nur träumen. Ende Juni aber sollen die ersten Mieter einziehen, erklärt Marita Pruhs von der Entwicklungsgesellschaft KW-Development. „Zunächst wollen wir 40 Arbeitsplätze schaffen, davon acht in abgeschlossenen Büros auf den unteren Ebene“ Weitere komplett ausgestattete Einzelarbeitsplätze entstehen auf einer Rundum-Empore.

Studio Five bietet damit ein ideales Umfeld als innovatives Gründerzentrum. Im Haus befinden sich mit CPU 24/7 und Flowster bereits zwei etablierte Softwareentwickler sowie die Filmuniversität Potsdam mit Gründerservice und Transferstelle. Zu den Nachbarn gehören das Studio Babelsberg, der RBB und der TV- und Filmproduzent Ufa. 

Diese Lage sei auch der Grund für sein Engagement in Potsdam, sagt Tuschi. Die von seiner Firma entwickelte Software soll etwa kriselnden Kinoketten und Shopingmalls mit Virtual-Reality-Anwendungen helfen, neue Besucher und Kunden anzulocken.  

Quelle: Kreatives Brandenburg
Foto: Studio Five/Eckel Public Relations

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen