dpa

Brandenburgische Sommerkonzerte locken mit 33 Auftritten

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte locken in diesem Jahr mit 33 Darbietungen an 28 verschiedenen Orten. Feierlich eröffnet wird die traditionsreiche Serie am 17. Juni in der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder), wie die Veranstalter am Montag in Berlin mitteilten. Dort wird das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus aufspielen.

Zu den Höhepunkten der Sommerkonzerte gehören Open-Air-Veranstaltungen. Allein in Stechau (Elbe-Elster) zieht eine Kombination aus Picknick, Klassik und Höhenfeuerwerk jedes Jahr rund 2000 Besucher an. Erstmals hat die Konzertreihe mit Russland ein Partnerland an der Seite. In mehreren Konzerten werde die musikalische Vielfalt Russlands zu hören sein, hieß es. In einer Lesereihe werde auch auf Klassiker der russischen Literatur Bezug genommen.

Auch ungewöhnliche Konzertorte stehen auf dem Programm. So wird etwa das Deutsche Filmorchester Babelsberg in einer großen Industriehalle des Braunkohlekonzerns Leag im Industriepark Schwarze Pumpe in Spremberg aufspielen - mit Filmmusik aus James-Bond-Filmen.

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen