Potsdamer Neueste Nachrichten

Größtes IT-Zentrum Europas entsteht in Potsdam

Auf dem Gelände der seit Jahren leerstehenden RAW-Halle in Potsdam soll ein international bedeutsames IT- und Innovationszentrum entstehen - und das recht schnell. Es gibt aber auch erste Kritik. 

Potsdam - Die Bauverwaltung treibt den mindestens 100 Millionen Euro teuren Neubau für ein international bedeutsames IT- und Innovationszentrum auf dem Gelände der denkmalgeschützten und seit Jahren leerstehenden RAW-Halle voran. Für das Großprojekt an der Friedrich-Engels-Straße – die Investoren sprechen von Europas größtem Zentrum dieser Art – soll ein Bebauungsplan im beschleunigen Verfahren aufgestellt werden, kündigte Potsdams Baudezernent Bernd Rubelt (parteilos) am Dienstag vor Journalisten an.

Zwei namhafte Mieter aus der Digitalwirtschaft gefunden

Denn die Investoren wollen das bis zu 33 Meter hohe Gebäude bis Ende 2021 vollendet haben, wie ihr Vertreter Mirco Nauheimer erklärte: „Das Interesse ist schon jetzt sehr groß.“ Man habe bereits zwei namhafte und international tätige Ankermieter aus der Digitalwirtschaft, die mit insgesamt 800 Angestellten einziehen würden – einer davon sei schon in Potsdam tätig. Namen nannte er noch keine – und er dementierte, dass auch der Konzern Google nach der gescheiterten Ansiedlung des Google-Campus in Berlin-Kreuzberg zu den Interessenten zählt. 

Vollständigen Artikel lesen

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen