11. Januar 2017

Video-Interview: Mobiles FabLab im Land Brandenburg unterwegs!

Video-Interview: Mobiles FabLab im Land Brandenburg unterwegs!

Die FabLab-Bewegung, die am Massachusetts Institute of Technology (MIT) initiiert wurde, ist längst auch in Deutschland angekommen. Die offenen Entwicklungswerkstätten, die modernste Technologien für jeden zugänglich machen, sind allerdings meist nur in urbanen Zentren zu finden. Dies kann sich nun mit einem mobilen FabLab ändern. Es bietet die Möglichkeit, vor Ort – auch in abgelegenen dezentraleren Regionen – und unmittelbar im Unternehmensumfeld aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Creative Technologies, Rapid Prototyping, Industrie 4.0, Coding und Design direkt erfahrbar zu machen, die Hemmschwellen in Bezug auf neue Technologien abzubauen und gleichzeitig die Innovationsbereitschaft- und -fähigkeit der Unternehmen zu erhöhen.

Ein Prototyp des rollenden Design- und Techniklabors wird in Form eines alten Doppelstock-Busses aller Voraussicht nach in 2017 durch das Land Brandenburg fahren, um Kindern und Jugendlichen moderne Technologien zugänglich und begreifbar zu machen.

Welche Möglichkeiten das mobile FabLab darüber hinaus noch bietet und welche Vorteile es insbesondere für strukturschwächere Regionen mit sich bringt, erklärt das Team des mobilen FabLabs im Interview. Das Video findet ihr auch auf unserem neuen YouTube-Channel auf dem wir im Laufe des Jahres regelmäßig Kurzinterviews mit Kultur- und Kreativschaffenden des Landes Brandenburg veröffentlichen werden.


Video: medienlabor GmbH

Weitere News